Mein Traum in Köln

Lust Weiber

Jeder hat seinen eigenen Traum. Entscheidend dabei ist, diesen zu leben und zu verwirklichen. Mein Traum ist längst zu einer Sucht, zu einem Laster im positiven Sinne geworden. Als Kaufmann zieht es mich 3 – 4 x im Jahr in die wunderschöne Domstadt Köln. Schon vor der Anreise werfe ich einen Blich auf das Portal 6Today.de, um (m)ein Callgirl für die ganz besonderen Momente zu finden. Und nein, es geht mir nicht nur um sexuelle Träume. Wenn ich ein Callgirl buche, geht es mir darum, eine wunderschöne Zeit wie in einem Traum vollkommen ungezwungen zu verbringen. Für diesen einen Moment, bin ich nicht mehr der erfolgreiche Geschäftsmann, der mit Geld alles und jeden kauft. Das Callgirl gibt mir die Möglichkeit, in jede X-beliebige Rolle schlüpfen zu können. Ganz so wie es mir gefällt, ohne das gesonderte Erwartungen gestellt werden. Eine wunderbare Möglichkeit, um einmal aus dem normalen Leben auszubrechen. Ich kann ein Abenteurer, ein Schriftsteller, ein Maler oder einfach ein Vagabund sein, der gemeinsam mit einer wunderschönen Frau die Stadt Köln entdeckt. So als wäre ich der König dieser reizenden Domstadt, die mich seit jeher in ihren Bann zieht. Es sind die großartigen Möglichkeit, ohne auf meinen gesellschaftlichen Status achten zu müssen, mit dem Callgirl jedes Erlebnis vollkommen ungezwungen erleben zu können.

Als kleines Kind war ich sehr bedacht darauf, die Erwartungen meines Vaters zu erfüllen. Wir lebten damals in Köln. Nach der Schule verbrachte ich meine Freizeit in der Firma meines Vaters. Freunde oder gar Freundinnen waren mir damals praktisch fremd. Heute bietet mir das Callgirl in Köln die Möglichkeit, die Zeit als Kind einfach noch einmal aus einer ganz anderen Perspektive ausleben zu können. Ich kann Sachen mit ihr machen, die andere für kindisch halten würden. Herumalbern und im nächsten Moment wieder ganz gesittet mit meinem Callgirl im guten Restaurant dinieren. Diese Feinheiten, diese Unterschiede sind es, was mich reizt. Eine normale Beziehung hingegen erfordert oft die Einhaltung bestimmter Grundsätze und Regeln. Für einen Augenblick wieder Kind zu sein, fällt dann sehr schwer und wird von einer regulären Partnerin häufig als kindisch abgetan. In Köln hingegen, bei meinem Callgirl bekomme ich dafür ein herzhaftes und charmantes Lächeln einer bezaubernden Dame, die mich versteht und gemeinsam mit mir diese Leidenschaft frei und ohne Hemmungen auslebt.

Callgirl Köln – Faszination pur

So ist es mit Sicherheit nur zu verständlich, wenn ich bereits vor Antritt mit Sehnsucht die Momente einer anderen Welt in Köln herbeisehne. In der Regel buche ich im obigen Portal eine feste Dame, mit der ich wirklich wundervolle Augenblicke in all den Jahren erleben durfte. Bleibe ich hingegen länger in Köln, versuche ich natürlich auch immer wieder frischen Wind hineinzubringen. In diesen Momenten blicke ich gerne einmal auf City-Escort und buche ein Callgirl frei nach optischen Gesichtspunkten. Enttäuscht wurde ich dabei nie. Mein schönstes Erlebnis basiert daher gar nicht einmal auf eine sexuelle Begegnung mit den Damen, die natürlich auch dazu gehört. Viel eher erinnere ich mich an einen lauen Herbsttag und einer wunderschönen Frau, die als Callgirl in Köln arbeitete und gebürtig aus Polen kam. Sie schaffte es einfach mit völligen Belanglosigkeiten, die Stunden und Momente zu den schönsten in meinen Erinnerungen zu gestalten. Wir begegneten uns nahe dem Kölner Dom und verstanden uns, als wären wir bereits seit vielen Jahren bekannt. Ohne große Worte wussten wir, was der andere denkt und genossen die gemeinsame Zeit. Es war mit Sicherheit das schönste Erlebnis mit einem Callgirl. Wenn gleich ich betonen muss, das jeder Erfahrung und jedes Date mit den Frauen in Köln zu einer glanzvollen Erinnerung wurden. Doch die Zeit dazwischen ist es, die mich voller Sehnsucht auf das neue Abenteuer in der Domstadt hin fiebern lässt. Ungeduldig und mit den schönsten Gedanken denke ich bereits an das nächste Treffen mit meinem Callgirl.